Praxis für Ergotherapie und Soziales Coaching

Hildegardstraße 25
10715 Berlin
fon: 030 - 85 07 57 86
fax: 030 - 85 10 37 03

Therapiezeiten:
Mo. - Fr. von 07:30-20:00 Uhr
und Termine nach Vereinbarung

Bürozeiten:
Mo. - Fr. von 09:00-15:00 Uhr
Außerhalb unserer Bürozeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Unterstützung durch Soziales Coaching

In unserer Praxis wenden wir Methoden des Coaching für den sozialen Bereich an. Coaching findet üblicherweise im Spannungsfeld zwischen der beruflichen und privaten Rolle einer Person statt, um die Selbststeuerung zu stärken bzw. die Selbstwirksamkeit zu erhöhen.

Soziales Coaching heißt, dass unsere Therapeutinnen die Klienten neben der ergotherapeutischen Behandlung gleichzeitig auf der Suche nach gangbaren Wegen unterstützen, die aus der problematischen Situation herausführen.

Klienten können Soziales Coaching durch ihre behandelnde Therapeutin oder im interdisziplinären Austausch des gesamten Praxisteams von spezialisierten Therapeutinnen und unseren kaufmännischen Kolleginnen – auf Wunsch auch als Einzelleistung – erhalten.

Schwerpunkte des Sozialen Coaching

  • Analyse der Rolle, in welcher der Ratsuchende sein Problem erlebt
  • Hilfe zur besseren Gestaltung von Beziehungen, wenn z. B. andere Partner (Familie/Kollegen) beteiligt sind
  • Aufklärung und Beratung über die Inanspruchnahme von behördlichen, kommunalen oder staatlichen Hilfen zur Verbesserung der unbefriedigenden Lebenssituation und zur Erweiterung von Perspektiven
  • Begleitung bei der Anbahnung und Gestaltung von neuen (oder wiederbelebten) Kontakten
  • Auflösung von sozialen Wahrnehmungs- und Kommunikationsblockaden
  • Seelische Unterstützung, wenn sich Ziele als nicht erreichbar darstellen
  • Mitfühlende Begleitung bei unheilbaren Krankheiten bis hin zur Betreuung im Hospitz

Zusätzliche Angebote nach Bedarf oder Wunsch:

  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
  • Einberufung von Fallkonferenzen
  • gemeinsames Aufsuchen von Beratungsstellen
  • Überleitung in andere unterstützende Situationen wie berufliche oder stationäre medizinische Rehabilitation

Persönliche Begleitung im Alltag

Klienten und Klientinnen, die in unserer Praxis behandelt werden, können nach Absprache mit ihrer Therapeutin zu Hause, am Arbeitsplatz oder an einem anderen Lebensmittelpunkt besucht werden, um dort problematische Situationen von der Therapeutin begutachten zu lassen, z. B. mit abgestimmtem Beobachtungsprotokoll, Fotoapparat und Videokamera.

Die schriftliche Ausfertigung des Gutachtens kann dann zur weiteren Verfolgung der Ziele der Klienten und Klientinnen genutzt werden, z.B. durch gemeinsame Reflexion im therapeutischen Setting oder Vorlage bei Entscheidungsträgern.